Nachrichten Liste

Mutterschutzrechtliche Gefährdungsbeurteilung

Enthält die Gefährdungsbeurteilung eines Arbeitsplatzes keine mutterschutzrechtlichen Aspekte, obliegt es dem Arbeitgeber, den Beweis dafür beizubringen, dass die Beurteilung der Gefährdungen tatsächlich eine solche konkrete Prüfung umfasst und daher keine Verletzung des Gleichbehandlungsgrundsatzes vorgelegen habe.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Eckard Gauer ist nicht mehr Kreishandwerksmeister

Wir möchten  über eine wichtige personelle Änderung in unserem Haus informieren.

 

Anlässlich der Mitgliederversammlung am 28. November 2018 hat Herr Kreishandwerksmeister Eckard Gauer sein Amt beendet.

 

Wir sind ihm sehr dankbar für die vielen Jahre in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit.

 

Bis zur Nachwahl wird der stellvertretende Kreishandwerksmeister Malermeister Hans-Jürgen Pagels als amtierender Kreishandwerksmeister fungieren.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Das neue Verpackungsgesetz

Am 1. Januar 2019 tritt das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die hochwertige Verwertung von Verpackungen (Verpackungsgesetz - kurz: VerpackG) in Kraft und löst die bisher geltende Verpackungsverordnung ab. Ziele des neuen Gesetzes sind, dass Recycling von Verpackungsabfällen weiter zu steigern, mehr Transparenz zu schaffen und damit auch die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zu sichern.

Für welche Handwerksbetriebe gilt das neue Verpackungsgesetz? Wann treten die neuen Regelungen in Kraft?

Alle Handwerksbetriebe, die Waren verpacken und an Dritte weitergeben, fallen unter den Regelungsbereich des Verpackungsgesetzes.

Was ist neu?

  • Neu ist die Verpflichtung der dualen Systeme ihre Gebühren nach ökologischen Kriterien zu gestalten.
  • Neu geschaffen hat der Gesetzgeber eine Zentrale Stelle Verpackungsregister, die zukünftig wesentliche Aufgaben der Marktüberwachung übernehmen soll. Alle Hersteller systembeteiligungspflichtiger Verpackungen müssen sich zukünftig bei der Zentralen Stelle registrieren. Die Zentrale Stelle wird von den dualen Systemen und den Branchenlösungen finanziert.
  • Ebenso neu hinzugekommen sind Kennzeichnungspflichten für Ein- und Mehrweggetränkeverpackungen am Verkaufsregal.

Weitere Informationen über das Verpackungsgesetz stellt auch die neu eingerichtete Zentrale Stelle Verpackungsregister unter www.verpackungsregister.org zur Verfügung. Diese hat ebenso einen How-To-Guide entwickelt, der bereits Antworten auf viele Fragen gibt. Den How-To-Guide finden Sie in der Rubrik „Zum Herunterladen“.

Weiterlesen …

2018 von Admin

BSG zur Haftung für Beitragsrückstände von Nachunternehmern im Baugewerbe

Die Nachunternehmerhaftung des § 28e Abs. 3a SGB IV ist ausgeschlossen, wenn der in Anspruch genommene Unternehmer Bauleistungen von weniger als 275.000 Euro an Subunternehmer vergibt. Es kommt hierbei weder auf den Wert des Bauwerks noch auf das Vertragsverhältnis zwischen Unternehmer, seinem Auftraggeber oder dem Nachunternehmer an.

 

Innungsmitglieder können weitere Unterlagen per mail wismar@kh-mail.de Stichwort NEWS40KW anfordern

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Arbeitgeber muss Weiterbeschäftigungsmöglichkeit nach BEM umsetzen

Führt ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) zu dem Ergebnis, dass eine Weiterbeschäftigung auf einem anderen Arbeitsplatz empfohlen wird, muss der Arbeitgeber diese Empfehlung auch umsetzen.

... weitere Informationen bitte per mail anfordern

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Warnung vor Abzocke

Aktuell werden per Fax betrügerische Mitteilungen versendet, die die Verunsicherung bei der Anwendung und Umsetzung der DSGVO nutzen.

Die Schreiben führen den Briefkopf „Datenschutzauskunft-Zentrale“ in Oranienburg und fordern die ausgefüllte Rücksendung des Formulars zur „Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz“. 

Bitte füllen Sie solche Formulare NICHT aus und senden Sie diese auch NICHT zurück! 

Wer das Formular ausfüllt, verpflichtet sich im Kleingedruckten zur Zahlung hoher Gebühren, denen keine Leistung entgegen steht. 

Die Kreishandwerkerschaft hat umfassend zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung informiert und für Innungsfachbetriebe alle notwendigen Handreichungen bereitgestellt. 

Bei Fragen und Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an uns.

Wichtig: Wir bieten jetzt auch den Service eines externen Datenschutzbeauftragten an.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

"Aufkleber-Gewinnspiel" zur Handwerkskampagne

Lassen Sie sich beim Anbringen des Kampagnen-Aufklebers fotografieren und laden Sie
dieses Bild zusammen mit Ihrem Firmenlogo und einem kurzen Statement zum Handwerk
auf der Aktionswebseite hoch.

Die Aktionswebseite www.handwerksaktion.de ist bereits für Sie freigeschaltet.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Bonusprogramm der IKK nord ausgebaut

Die IKK Nord machts möglich. Mit dem seit 1. Juli deutlich ausgebauten Bonusprogramm beträgt beispielsweise die Gesundheitsprämie jetzt 100 statt bisher 40 Euro!
So belohnt die IKK Nord Ihre Eigeninitiative bei der Gesundheitsvorsorge. Da bleibt unterm Strich jedes Jahr ordentlich etwas für die schönen Dinge im Leben übrig.
Einfacher geht es nicht: Vorsorgeuntersuchungen und Impfstatus aktuell? Dann boomt der Bonus.
Beispiel Urlaubskasse:

  • Gesundheitsprämie 100 Euro
  • Reiseschutzimpfung 100 Euro
  • Osteopathie 150 Euro
  • Kurse & Reisen 180 Euro

Urlaubskasse gefüllt = 530 Euro.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Tag des Handwerks

Mit einem überdimensionalen blauen Bullen vor der Börse Frankfurt setzt das #Handwerk ein Zeichen. Die Botschaft lautet: Wir investieren. In Menschen. Denn das sind die Investitionen, die mit Sicherheit Rendite bringen.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

BG Bau fördert Investitionen in Sicherheit mit bis zu 2.000 €

Unternehmen, die mehr in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz investieren, werden von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) mit finanziellen Anreizen unterstützt. Wie die BG BAU am 9. Februar 2018 in Berlin mitteilte, sollen Betriebe gezi

Ein Schwerpunkt der aktualisierten Arbeitsschutzprämien ist in diesem Jahr die Ergonomie: „Körperliche Belastungen, etwa durch das Heben und Tragen schwerer Lasten, sind in vielen Berufen der Bauwirtschaft noch immer zu hoch und führen häufig zu Muskel- und Skeletterkrankungen. Mit Einsatz der richtigen Arbeitsmittel sind die Beschäftigten deutlich weniger belastet“, sagte Bernhard Arenz, Präventionsleiter der BG BAU. So erleichtern Borsteinversetzgeräte, Fliesenlegertische, fahrbare Schacht- und Kanaldeckelheber oder Bewehrungsbindegeräte den körperlichen Einsatz erheblich. Auch werden von der BG BAU Rückentrainings gefördert, die Mitgliedsunternehmen ihren Beschäftigten anbieten möchten.

Ergonomische Maßnahmen wie diese sind ein Beitrag für altersgerechte Arbeitsplätze und gesunde Arbeitsbedingungen während des gesamten Erwerbslebens. Aber auch darüber hinaus wurde das Spektrum der geförderten Arbeitsmittel und Maßnahmen nach Auskunft von Arenz ausgeweitet: „Die BG BAU unterstützt beispielsweise die Maschinenführerqualifikation, Podestleitern und Entstauber bis hin zur Nachrüstung von Baumaschinen und Baustellen-Lkw mit Kamera-Monitor-Systemen.“  

Die Fördersummen einzelner Maßnahmen betragen bis zu 2.000 Euro. Antragsberechtigt sind gewerbliche Mitgliedsunternehmen der BG BAU mit mindestens einem Beschäftigten.

Weitere Infos unter: http://www.bgbau.de/praev/arbeitsschutzpraemien
Anfragen unter der E-Mail: arbeitsschutzpraemien@bgbau.de,
Antragsteller erhalten Auskünfte am Telefon: 0231 5431-1007.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Neue Branchenregel "Branche Bürobetriebe" der DGUV

Durch den aktuellen Wandel in der Struktur vieler Büroarbeitsplätze werden Fragen des Technikbereiches, des Empfangs, sowie für mobil arbeitende Beschäftigte aufgeworfen und erörtert. Damit soll den Unternehmen die Erfüllung von Anforderungen aus staatlichen Vorschriften und denen der Unfallversicherungsträger erleichtert werden. Unser Angebot zum betrieblichen Gesundheitsmanagement bietet hierbei aktive Unterstützung.

Die DGUV hat eine Regel zur "Branche Bürobetriebe"  veröffentlicht. Sie kann kostenfrei unter http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/115-401.pdf bezogen werden. Nutzen Sie die Beratung für konkrete Maßnahmen zur Prävention für typische Arbeitssituationen und  Tätigkeiten an

Büroarbeitsplätzen. Damit einhergehend werden Anregungen für eine erfolgreiche Umsetzung in der Praxis gegeben.

Wollen Sie mehr wissen? Möchten Sie eine individuelle Beratung zum Gesundheitsmanagement in Ihrem Betrieb? Auch eine Beratung der Mitarbeiter zur Gestaltung und Verbesserung ihrer Arbeitsplätze können wir anbieten.

Kontakt:  GESUNDtutGUT Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Wolfgang Lange    Betriebsberatung  / Analyse

mobil 0170 269 9511  tel 03841 214295    w.lange@gesundtutgut-mv.de   

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Datenschutz: Kontaktformulare brauchen dringend https

Eine SSL-Verschlüsselung (https) gehört bei Kontaktformularen auf Websites derzeit für eine datenschutzkonforme Kommunikation zum Mindeststandard.

Andernfalls werden  die Daten desjenigen, der das Kontaktformular nutzt, unverschlüsselt transportiert. Dies stellt einen Verstoß gegen das geltende Datenschutzrecht dar.

Wir raten  dringend, schnellstmöglich die eigenen Seiten anzupassen und dabei die Empfehlungen des BSI zu berücksichtigen.

2018 von Admin (Kommentare: 0)

Zeitpunkt der Beendigung des Lehrverhältnisses

Mit Ablauf der im Berufsausbildungsvertrag vorgesehenen Zeit endet das Berufsausbildungsverhältnis automatisch. Durch früheres Bestehen der Abschlussprüfung (am Tag der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse) kommt es zur vorzeitigen Beendigung der Ausbildungszeit.

Auf Antrag kommt eine Verlängerung bis zum Prüfungstermin oder zur Wiederholungsprüfung in Betracht.

2018 von Admin (Kommentare: 0)