Luca-App für M-V trägt zu Lockerungen im öffentlichen Leben bei.

Mecklenburg-Vorpommern hat als erstes deutsches Bundesland die Lizenz für die Nutzung des Luca-Systems zur verschlüsselten Kontaktnachverfolgung einschließlich der Luca-App erworben. „Luca“ soll landesweit dabei helfen, Kontakte im Fall einer Corona-Infektion nachvollziehen zu können. Das ist ein wichtiger Baustein bei weiteren Öffnungsschritten, etwa in Gastronomie und Kultur.

Das System ermöglicht schnell und einfach die Kontaktnachverfolgung nach dem Auftreten einer Corona-Infektion. Die dafür erforderlichen Daten werden sicher gespeichert und verarbeitet.

Händler, Gastronomen, Behörden, Kulturtreibende und alle anderen, die mit Publikum zu tun haben, können im Management-Tool „Luca Locations“ ihre Standorte anlegen, QR-Codes erstellen und die Check-ins verwalten.

Die Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg – Wismar ist bereits auf der Plattform registriert und kann diese Locations / QR-Codes für ihre Innungsmitglieder, z.B. Friseursalon, anlegen u. verwalten. Wenn Sie einen oder mehrere QR-Codes für ihren z.B. Salon benötigen melden Sie sich bitte unter der 0173 – 20 15 250 oder per Mail : Tobias.Boese@KH-Mail.de

Die acht Gesundheitsämter in M-V erhalten einen eigenen Zugang zum Luca-System. Über dieses System können ihre Mitarbeiter auf Kontaktdatenlisten zugreifen und so Infektionsketten zurückverfolgen und schnell unterbrechen.

www.Luca-App.de

× 😀✌️Kann ich Dir helfen ? 😀✌️